Reverse Engineering?
Programmierung

Was ist Reverse Engineering?

Reverse Engineering ist das komplette Gegenteil der bekannten und beliebten Engineering-Prozesse. In diesem Fall verläuft der gesamte Engineering-Prozess nicht von der Idee bis zur physischen Erstellung des Produkts, sondern von dessen physischer Prüfung. All dies geschieht, um alle Beziehungen und konkreten Handlungen perfekt zu verstehen. Auf ihrer Basis wird ein völlig neues Modell eines bestimmten Produkts erstellt.

Reverse Engineering

Der obige Begriff bezeichnet genau das Reverse Engineering, das in der Vermessung eines Details besteht. Diese Aktivität soll dabei helfen, alle Informationen über die Funktionsweise und den spezifischen Aufbau zu erhalten. Hierfür werden dreidimensionale Technologien eingesetzt. Reverse Engineering schöpft seine Inspiration nicht aus Plänen und dem, was in Zukunft entworfen wird, sondern aus dem, was bereits existiert. Deshalb wird sie auch oft als Reproduktion aus der Natur bezeichnet. In diesem Fall werden alle Ideen, Prototypen oder Entwürfe auf der Basis von bereits bestehenden Strukturen erstellt.

Reverse-Engineering-Verfahren

Alle seine Prozesse sind sehr hochtechnologisch.
Die Modelle werden immer nach den Bedürfnissen der Kunden angepasst. Die konkreten Aktivitäten beginnen mit der Erfassung und Datenanalyse von Informationen über ein bestehendes Objekt. Dann werden die technischen Daten sehr detailliert ausgearbeitet. Die dritte Arbeitsphase ist die Verifizierung, dann folgen Prototyping, Tests, Fertigung und Implementierung des Produkts. Es gibt eine große Anzahl von Werkzeugen, die in den nachfolgenden Prozessen hilfreich sind und gerne genutzt werden. Dazu gehören zahlreiche fortschrittliche Software-Tools, Messgeräte und 3D-Technologie.

Wo wird Reverse Engineering eingesetzt?

Diese Art des Engineerings wird in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt. Es ist perfekt in der Medizin, der Prothetik, dem Bauwesen oder bei Konservierungsarbeiten. Es wird in der Schwer- und Leichtindustrie eingesetzt. Es wird am häufigsten für die Modernisierung verschiedener Maschinen verwendet. Dank ihr entstehen neue Produkte, Geräte, verschiedene Arten von Details, Unterbaugruppen oder ganze Teams.
In sehr vielen Fällen werden mit Hilfe der Reverse-Engineering-Technologie verschiedene Arten von Werkzeugen erstellt, die bei der Durchführung beliebiger Produktionsprozesse helfen. Sie können auch verschiedene Konstruktionen aus Kunststoffen erstellen.
Dank ihm und seinen Prozessen kann man effizienter und moderner neue Modelle erstellen und alle Arten von Designprozessen optimieren.

Was sind die Modelle des Reverse Engineering?

Es gibt drei grundlegende Modelle, die Reverse Engineering verwenden. Es gibt Flächen-, parametrische und hybride Modelle. Jede von ihnen hat ihre eigenen Fähigkeiten und ermöglicht eine hervorragende Nutzung der besprochenen Technik in einem bestimmten Prozess.